Hinweis: Diese Homepage wird derzeit neu gestaltet.
Die Inhalte sind daher leider nicht aktuell.

 

nach unten

Info zur Tastatursteuerung

    [0] = Startseite
    [2] = Seite vorw�rts
    [3] = Seite zur�ck
    [4] = diese Hilfe
    [5] = Pinnwand �ffnen / schlie�en  (nur auf der Startseite verf�gbar)
    [8]...[8] = Auswahl Links im Inhalt (falls vorhanden)
    [8] = Eingabefelder ausw�hlen (falls vorhanden)
    [9] = zur Kontakt-Seite
    [t]...[t] = Schriftgr��e ausw�hlen

ALT + [ 4 ] = Info schlie�en  


Neuigkeiten

24.02.2021

Neue Informationen zu Kosten Gebrdensprachdolmetscher + Assistenz, Maskenpflicht

  1. Kostenbernahme Gebrdensprachdolmetscher: Das Gesundheitsministerium schreibt:
    Die Kosten fr Gebrdendolmetscher/innen zhlen nach Mitteilung
    des Bundesministeriums fr Gesundheit vom 29.01.2021 zu den Impfkosten bzw. den Kosten
    fr den Betrieb der Impfzentren gem der Coronavirus-Impfverordnung
    CoronaImpfV vom 8.2.2021 und knnen deshalb nicht ber die Krankenkassen abgerechnet
    werden. Den Kreisverwaltungsbehrden werden diese Kosten im notwendigen Umfang ber
    die Impfzentrenkostenerstattungsrichtlinie (impfKErstR) vom Freistaat Bayern erstattet.

    Das Staatsministerium fr Gesundheit und Pflege (StMGP) wird die Kreisverwaltungsbehrden
    in ihrer Zustndigkeit darber informieren, dass jede/r Betroffene auf einen ausgebildeten
    Gebrdensprachdolmetscher/in ihrer/seiner Wahl zugreifen und diese/n mit ins Impfzentrum
    nehmen kann und dass die Impfzentren bzw. Kreisverwaltungsbehrden nachtrglich die von den
    Gebrdensprachdolmetscher/innen ausgestellte Rechnung erstatten sollen.

    Den Impfzentren steht bereits seit Wochen ein Film in Gebrdensprache zu den Ablufen im
    Impfzentrum zur Verfgung, den wir auch auf unserer Seite anbieten:
    https://www.stmgp.bayern.de/gebaerdensprache/.

    Gehrlose knnen die CoronavirusHotline per Fax: 09131 68082202 kontaktieren.

    Fr einen Impfvorgang drfen Sie mit ca. 30 Minuten rechnen.

  2. Kontaktbeschrnkungen fr Menschen mit Behinderung mit Assistenzbedarf:
    folgender Passus wurde in den FAQ (LockdownFragen) verffentlicht:

    Wie sind die Regeln zur Kontaktbeschrnkung fr Menschen mit Behinderung auszulegen?

    Es gelten zunchst auch hier die allgemeinen Regeln zu den Kontaktbeschrnkungen in 4 der
    11. BayIfSMV. Nicht einzurechnen sind aber Begleitpersonen von Menschen, die diese aufgrund von Behinderung
    zwingend bentigen.

    https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen/#fragen-zum-lockdown

  3. Aktualisiertes Infoblatt zur MundNasenBedeckung.
    Bitte lesen Sie hierzu folgendes Informationsblatt




22.01.2021

Einladung zur Teilnahme - EnableMe Online Mentoring

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich heie Kristina, bin Werkstudentin bei der Stiftung MyHandicap aus Mnchen und wrde Ihnen als Kommunale Behindertenbeauftragte im Regierungsbezirk Oberbayern gerne kurz unser neues, kostenloses Angebot vorstellen: In den nchsten Wochen starten wir das EnableMe Online-Mentoring. Es handelt sich um ein Programm, das Menschen mit krperlicher Beeintrchtigung und/oder chronischer Erkrankung durch gezieltes Online Coaching beim (Wieder)Einstieg ins Berufsleben untersttzt.
Das Angebot wird vom Bayerischen Staatsministerium fr Familie, Arbeit und Soziales gefrdert und ist fr die Teilnehmer kostenlos! Weitere Infos und Details finden Sie online unter https://www.myhandicap.de/mentoring.
Wir wrden uns sehr freuen, wenn Sie auf das Angebot hinweisen und die Informationen im Rahmen Ihrer Mglichkeiten weiterleiten knnten.
Fr weitere Fragen und Besprechungen knnen wir uns gerne auch telefonisch abstimmen. Ich bin gespannt auf eine Rckmeldung und freue mich ber eine mgliche Zusammenarbeit fr den guten Zweck!
Viele Gre
Kristina Wildner
Project Manager Online Mentoring

Stiftung MyHandicap gGmbH
Joseph-Wild-Str. 20
D-81829 Mnchen




03.12.2020

Behindertenbeauftragter der Bayerischen Staatsregierung fordert mehr Selbstbestimmung.

Zum internationalen Tag der Menschen mit Behinderung fordert der Beauftragte der bayerischen Staatsregierung für Menschen mit Behinderung mehr Selbstbestimmung.

Lesen Sie dazu folgendes PDF




13.11.2020

Newsletter VKIB

Den Newsletter fr November 2020 der Vereinigung kommunaler Interessenvertreter für Menschen mit Behinderung finden Sie hier...




09.11.2020

Newsletter BLWG

Bayerischer Landes-Fachverband fr die Wohlfahrt Gehrgeschdigter:

Den Newsltetter Nr. 2020/025 vom November 2020 finden Sie hier...




09.10.2020

Broschüre: „Ein Zuhause für alle Lebensphasen“

Maßnahmen zur Wohnraumanpassung, Hilfsmittel–Umbau–Neubau.

Eine Information des Fachbereichs Senioren und Teilhabe des Landratsamtes Bad Tölz–Wolfratshausen.


Weitere Infos finden Sie auf dem Teilhabekompass unter Aktuelles




28.09.2020

Neu: Teilhabekompass des Landkreises Bad Tölz Wolfratshausen

Mehr Teilhabe mit dem Teilhabekompass im Landkreis Bad Tölz–Wolfratshausen. Die Beratungs- und Unterstützungsangebote sowie Informationen zur Teilhabe und Barrierefreiheit auf einen Blick im Internet – dieser Idee folgt der Teilhabekompass.

Die Seite

www.teilhabekompass.net

ist in den Sozialwegweiser des Landkreises Bad Tölz–Wolfratshausen integriert und wird nun, ausgehend von der Basisstruktur Schritt für Schritt aufgebaut.

Der Arbeitskreis freut sich sehr über diese gute Informations–Plattform und bittet alle, in den eigenen Reihen hierfür kräftig Werbung zu machen und mitzuhelfen, die Informationen aufzubauen und aktuell zu halten.

Geben Sie ihre Beobachtungen, Erfahrungen und Kenntnisse auf diesem Bereich weiter.
Wir bitten Sie, sprechen Sie Verantwortliche in Wirtschaft, Verwaltungen, Tourismus an, damit diese ihre Betriebe, Einrichtungen, Dienstleistungen eintragen lassen .
Dies bringt kostenlose Werbung und Vorteile fr Anbieter und Nutzer.

Vielen Dank im Voraus fr Ihre Mitarbeit.




24.09.2019

Der BLWG ist unter der Rubrik Links aufgenommen

Der Bayerische Landesverband fr die Wohlfahrt Gehhrgeschdigter (BLWG) ist ein Fachverband fr Menschen mit Hr- und Sprachbehinderung. Servicestellen und Leistungen des BLWG finden Sie unter http://www.blwg.eu/images/blwg/02-Feste-Seiten/beratung-obb/2018-BLWG_Flyer_ISSObb.pdf .




30.01.2019

Digitale Verwaltung - Schwerbehindertenantrag 3.0

Digital war schon lang jetzt geht's komplett ohne Papier. Den Schwerbehindertenantrag online ausfüllen können die Brgerinnen und Bürger bei der Landesbehörde Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) bereits seit über einem Jahrzehnt.
Jetzt gibt es eine weitere Funktion, Papier ist so nicht mehr nötig: Ab sofort können die Menschen im Freistaat auch ihre Befundberichte, Ausweisbilder oder Einwilligungserklärung digital hinterlegen.

Der Leiter des ZBFS, Prsident Dr. Norbert Kollmer, freut sich über die Innovation beim Online-Antrag: “Dieses Tool ist eine echte Entlastung und das gleichermaßen für Menschen mit Handicap und für uns. Es spart nicht nur Geld, sondern vor allem auch wertvolle Zeit. Der bürgerfreundliche Bürokratieabbau im ZBFS geht konsequent weiter.”
Durch die Hochladefunktion knnen aktuell bis zu zehn verschiedene Dateien pro Person beigefgt werden.

Das letzte gesetzliche Schriftformerfordernis besteht bei den Einwilligungserklrungen. Mit ihnen knnen wir medizinische Unterlagen anfordern. Im Online-Antrag stehen sie als Druckversion bereit. Laden die Antragstellenden die unterschriebene Fassung hoch, knnen wir direkt mit der Bearbeitung beginnen, ergnzt Harald von Steinaecker, Leiter der Abteilung Schwerbehindertenrecht im ZBFS.

In Bayern waren Ende des Jahres 2017 rund 1,2 Millionen Menschen schwerbehindert. ber 20 Prozent aller Schwerbehindertenantrge gehen beim ZBFS aktuell online ein mit klar steigender Tendenz.

nach oben